Kolpa Abdulrahman

Reflektionen
Rauminstallation

Ausstellung:   30.11.  -  7.12.03,  Sa, So 11-16  Uhr
Eröffnung:   So 30.11., 11:30 Uhr
Künstlergespräch mit Glühwein:   Fr 5.12.03, 19 Uhr

Kolpa Abdulrahmans Rauminstallation "Reflektionen" vereint geometrische architektonische Elemente, Neonröhren, Neue Medien und den Besucher im Raum zum ästhetisch-poetischen Gesamtkunstwerk und thematisiert deren gegenseitige Durchdringung im Alltag und Bewusstsein.

 
   

Die Idee zur Rauminstallation "Reflektionen" kam Abdulrahman bei der nächtlichen Erkundung des Stuttgarter Westens. Die sich in den Fensterscheiben reflektierenden Lichter der in den Wohnzimmern flimmernden Fernsehapparate vereinten sich mit den dortigen Lichtquellen, der kubischen Architektur der Wohnhäuser und seinem eigenen Schatten zum spannenden Wechselspiel.

In seiner Rauminstallation greift Kolpa Abdulrahman diese Beziehungen auf, indem er mehrere kubische Kästen zur Fantasie-Architektur auftürmt, in deren Inneren er Form- und Farbspiele als indirekte, verschwommene Reflektionen auf die gegenüber liegenden Wand projiziert. Der Besucher, der das Gesehene wiederum mental reflektiert, wird ein Gefühl zwischen Faszination, Neugierde, Platzangst und Wut verspüren - je nach eigener Befindlichkeit und Vergangenheit und auch davon abhängig, wie viele Menschen sich vor, zwischen und in der Rauminstallation bewegen. Die Besucher des Alten Rathauses müssen zu diesem Raum im Raum Position beziehen - zunächst körperlich, dann geistig.

Ergänzt wird die Installation durch eine Videoskulptur, die mittels eines Endlos-Loops den Betrachter zur Suche in einem sinnlosen virtuellen Irrgarten auffordert. Eine Leuchtreklame-Skulptur, die im Flur mit einem Piktogramm die Urform der Behausung vorführt, vervollständigt den Dialog zwischen Innen und Außen.

>> Home      >> Fenster schließen